Das Bewerbungsverfahren

Auswahlkriterien

Gemäß der Satzung der Stiftung werden für das Nordlicht-Stipendium Menschen ausgewählt, die sich in besonderer Weise durch soziales Engagement auszeichnen. Besonders gewünscht ist solches Engagement im Bereich der Völkerverständigung und des Abbaus von Vorurteilen, aber auch andere Formen gesellschaftlichen Engagements im Bereich Bildung, Erziehung und Kultur oder karitative Tätigkeiten kommen in Betracht.

Für das Taschengeld-Stipendium zählt lediglich deine Kreativität.

Voraussetzungen

Du solltest den allgemeinen Voraussetzungen für dein gewähltes Programm genügen. Hierzu gehören in der Regel:

  • - ausreichende Sprachkenntnisse zur Integration in deine Gastfamilie/Schule/Projekt
  • - mindestens durchschnittliche schulische Leistungen
  • - gute körperliche und geistige Verfassung sowie
  • - die Bereitschaft und Fähigkeit, sich in einer anderen Kultur einzuleben.

Die Details kannst du mit deinem zuständigen Programmbetreuer von KulturLife besprechen.

Bewerbungsverfahren

Um dich für das Nordlicht-Stipendium und/oder das Taschengeld-Stipendium zu bewerben, füllst du unser Bewerbungsformular aus. Den Link zu deinem Video für das Taschengeld-Stipendium kannst du ebenfalls dort einfügen. Zusätzliche Unterlagen, wie beispielsweise Empfehlungsschreiben, schickst du uns am besten per Post oder E-Mail.

Stiftung Nordlicht

Max-Giese-Straße 22

24116 Kiel

E-Mail: info@nordlicht-stipendium.de

Auszahlung

Dein Auslandsaufenthalt wird von der gemeinnützigen Organisation für Kulturaustausch KulturLife organisiert. Das Stipendium wird auf den Programmpreis angerechnet. Falls du unabhängig von einer Stipendienvergabe in jedem Fall an einem dieser Programme teilnehmen möchtest, empfehlen wir die rechtzeitige Anmeldung bei KulturLife.

Gegenleistungen

Wenn du für das Stipendium ausgewählt wirst und es annimmst verpflichtest du dich, einen mindestens zweiseitigen Bericht über deinen Aufenthalt zu schreiben und fünf Fotos einzureichen. Die Berichte und Fotos werden von der KulturLife ihrer Internet-Präsenz und in anderer Weise veröffentlicht. Der Bericht ist spätestens einen Monat nach Rückkehr aus dem Ausland einzureichen.

Auswahlprozess

Alle Bewerber durchlaufen eine Vorauswahl durch die Programmbetreuer von KulturLife, die sie auf allgemeine Eignung (ggf. bereits speziell für ihr gewähltes Programm) hin bewerten und dem Auswahlgremium nur solche Bewerber vorstellen, die von den ausländischen Partnern aufgenommen werden können.

Das Auswahlgremium trifft sich im Dezember und April, um die am besten geeigneten Kandidaten auszuwählen. Die Stipendien werden an diejenigen Bewerber vergeben, die am Besten davon überzeugen können, dass genau sie dafür in Frage kommen.

Die Benachrichtigung der ausgewählten Personen sowie die Absagen erfolgen bis spätestens Mitte Januar beziehungsweise Ende April per Mail.